Archive for März, 2010

Im Mai heißt es wieder „Leinen los,…“

Montag, März 29th, 2010

Nach nun drei Jahren Pause geht es endlich wieder los. Schon am kommenden Mittwoch fliegen Jens und Henning (HEiN Mueck alias „der Brecher“) in die Staaten, nach Beaufort NC, zur Daddeldu.

Was haben wir die ganze Zeit gemacht? Nachdem dann doch sehr plötzlichem Ende des Törns im Sommer 2007, hat Jens sich wieder auf die Familiengeschicke und sein Einkommen konzentriert. Lange Gespräche mit Freunden und Verwandten zeigten schnell, dass wir das Schiff sobald wie möglich zurückholen wollten. Allerdings mussten/müssen vorher dringende Reparaturen erfolgen und Zeit zum Segeln brauchen wir ja auch noch… Gut Ding will bekanntlich Weile haben.

Nachdem unsere Versuche vor Ort engagierte Locals mit einigen Aufgaben zu betrauen allesamt fehlschlugen, haben im Sommer 2009 meine Freundin Anke und ich uns ein Herz gefasst und haben unseren Urlaub auf der trockenliegenden Daddeldu verbracht. Anke hat geputzt, Messing poliert und sich gesonnt. Christan hat sich um die Elektrik gekümmert, geflext, korrosionsschutz aufgetragen und vieles mehr. Nachdem die Mängelliste erstellt, Gespräche mit dem örtlichen Segelmacher und diversen „angeblichen“ Maschinespezialisten geführt waren haben wir dann noch eine Woche die Gegend erkundet.

nach getaner Arbeit,...
Messing wieder blitzeblank, dann die wohlverdiente Pause

Daddeldu, wie ne bunte Kuh
Die „Daddeldu“ in geflecktem Gewand

Autogrammstunde
Autogrammstunde der Legende Richie Havens, beim Beaufort Music Festival

Lenn
Zu Besuch bei unserem Freund Lenn in Philadelphia

Jetzt war klar, wir schaffen das. Ein weiteres Jahr ist nun fast vorrüber. Eine neue Maschine, ein neuer Blister, diverse Tampen und anderes gelöt eingekauft, verschickt und „ganz wichtig“ inzwischen auch in der Jarrett Bay bei der Daddeldu angekommen. Um die ganze Logistik hat sich unser Freund Ralf v. Hafe gekümmert, ohne ihn wäre wohl einiges schwieriger gewesen. Darüber hinaus haben wir über Ralfs Kontakte einen nagelneuen Blister gesponsert bekommen. Fotos folgen.

Wie gehts jetzt weiter? Die Crew ist komplett, der Urlaub genehmigt, die Flüge gebucht. Jens und Henning fliegen also am 31. März nach North Carolina und werden dann ca. weitere 4-5 Wochen am Schiff arbeiten und aufklaren. Ralf v. Hafe (Sohn vom „Rammer“ Jürgen) und ich fliegen dann am 16. Mai hinterher direkt nach Philadelphia. In der Zwischenzeit sollten Jens und Henning dort schon auf uns warten. Ralf wird auf den Azoren aussteigen und seine Koje an Werner übergeben, welcher uns dann bis nach Hamburg begleiten wird. ETA Hamburg 25.07.2010.

Route
gepl. Route: Philadelphia – Bermudas – Azoren – Irland/GB – Helgoland – Hamburg

Wir würden uns freuen, wenn ihr wieder so begeistert an unserem Törn teilhabt. Schreibt Mails, Kommentare im Blog oder lest einfach unsere Geschichten.

Liebe Grüße
Christian